Münchner Mode-Eva verführt die Promi-Ladys

Von der Studentin zur angesagten Mode-Designerin. Dieser Traum hat sich für die Münchnerin Eva Krsak (30) in nur drei Jahren erfüllt.

Eva Krsak entwirft in ihrem Showroom in der Ingolstädter Strasse 44 ein Kleid. Ihre Kollektion ist in über 250 Geschäften in acht Ländern erhältlich

Von der Studentin zur angesagten Mode-Designerin. Dieser Traum hat sich für die Münchnerin Eva Krsak (30) in nur drei Jahren erfüllt. Mit ihrem Label „Just EVE“ verführt sie scharenweise Promi-Ladys wie Moderatorin Annemarie Carpendale (36) und Ex-Spielerfrau Simone Ballack (38).

Begonnen hat alles mit Verzweiflung. Obwohl Eva bei Mode-Firmen jobbte, fand sie kein Kleid für den Abi-Ball. „Da habe ich selbst eins entworfen.“ Eigentlich wollte sie schon da eine Firma gründen. „Doch meine Eltern wollten, dass ich vorher studiere.“ So büffelte Eva Public Relations.

Motsi Mabuse
Vergrößern
Motsi Mabuse trug ein Kleid von „Just EVE“ beim „Supertalent“
Sie arbeitete aber weiter für ihren Traum. „Ich habe mit Model-Jobs einen großen Teil meines Startkapitals verdient.“ Ende 2010 flog sie nach Asien. Im Kopf die Idee ihrer erstenMode. „Ich wollte immer Cocktail- und Abendkleider machen, die die Weiblichkeit der Frau betonen. Und trotzdem knitterfrei und unkompliziert sind.“

Sie lernte einen Produzenten aus Bali kennen. Dessen Team setzte ihre Entwürfe Anfang 2011 um. Sie fuhr durch Deutschland, klapperte die Geschäfte ab und fand die ersten Abnehmer. Lernte über den Agenten Peyman Amin (43) Model Liliana Matthäus (27) im In-Club „Heart“ kennen. Die war von der Mode, die es ab 400 Euro gibt, sofort angetan. „Durch sie wurden viele weitere Promis auf mich aufmerksam.“

Mode-Designerin aus München verführt die Promi-Ladys
Vergrößern
Tina Kaiser ist von Beginn an Kundin bei Eva Krsak
Der Druchbruch kam, als Sylvie Meis (36) und Motsi Mabuse (33) ihre Kleider in der RTL-Show „Super Talent“ trugen. „Danach haben viele Händler bei mir angerufen und wollten die Kollektion haben.“ Die Krönung schließlich im Frühjahr, als die Halbfinalistinnen bei „Germany‘s Next Topmodel“ in „Just EVE“ posierten.

Mittlerweile hat Eva neun Angestellte, arbeitet viel. Nur das Privatleben kommt bei der schönen Single-Frau etwas zu kurz. „Ich bin glücklich.“ Denn sie lebt ihren großen Traum.Mehr aktuelle News aus München und Umgebung lesen Sie hier auf muenchen.bild.de.